Beispiel 13: Überprüfung des Hauptbettungsmoduls ksm

alt

Aufgabenstellung

Es wird deutlich, dass der Bettungsmodul ks keine Bodenkonstante ist, sondern als Funktion des Sohldrucks und der Setzung von der Lastgröße, den Grundrissabmessungen der Flächengründung und von der Schichtung des Untergrunds beeinflusst wird. Der Hauptbettungsmodul ksm kann für eine rechteckige Platte auf einem geschichteten Baugrund aus dem Quotienten der mittleren Bodenpressung qo durch Setzung so am kennzeichnenden Punkt berechnet werden, Graßhoff (1955). Es wird klar, dass die bisherigen Annahmen nur für die rechteckige Platte auf einem geschichteten Baugrund gültig sind. Es ist möglich, mit dem Programm ELPLA den Bettungsmodul für eine Platte mit beliebiger Grundriss-Form (auch mit Löchern) auf unregelmäßigem Baugrund zu berechnen. Zum Vergleich der Annahmen im Programm ELPLA (Berechnungsmodell 2) wird auch hier die rechteckige Platte zugrunde gelegt.

Es wird ein Beispiel mit ELPLA durchgerechnet, um den Hauptbettungsmodul ksm auszuwerten. Der Hauptbettungsmodul ksm wird aus dem Quotienten der mittleren Bodenpressung qo durch Setzung so am kennzeichnenden Punkt berechnet. Die Setzung so wird nach der Formel von Steinbrenner (1934) ermittelt.

Es wird eine rechteckige Platte von Af = 8 ×12 [m ] Größe und d = 0.6 [m] Plattendicke untersucht. Sie wird in 140 Elemente unterteilt, wie im Bild 17 dargestellt. Die Plattengründung liegt auf drei Schichten.

 

 Beispiel 13: Überprüfung des Hauptbettungsmoduls ksm

About GEOTEC Software

GEOTEC Software is providing universities and consulting companies with the right tools for the last 25+ years. We also assist our clients on various geostructural projects. From basic to advanced problems, GEOTEC Software can provide you with the right technical assistant.

 

Language

Search