Wahl des Berechnungsverfahrens

Der Benutzer kann mit dem Programm ELPLA-Daten das Berechnungsmodell zur Baugrund/ Bauwerk-Wechselwirkung unter folgenden 9 Berechnungsverfahren auswählen:

 

1) Einfache Annahme (Spannungstrapezverfahren).
   
2) Bettungsmodulverfahren mit konstantem Bettungsmodul (Bettungsmodulverfahren).
   
3) Bettungsmodulverfahren mit unterschiedlichen Bettungsmoduli (Bettungsmodulverfahren).
   
4) Bettungsmodulverfahren mit iterativer Berechnung (Bettungsmodulverfahren/ Steifemodulverfahren).
   
5) Steifemodulverfahren für den unendlichen Halbraum (Halbraumverfahren)
   
6) Iteratives Steifemodulverfahren (Halbraumverfahren / Steifemodulverfahren).
   
7) Steifemodulverfahren mit Lösung des Gleichungssystems ohne Iteration (Steifemodulverfahren).
   
8) Steifemodulverfahren für die starre Platte (Halbraumverfahren / Steifemodulverfahren).
   
9) Steifemodulverfahren für die schlaffe Platte (Halbraumverfahren / Steifemodulverfahren).

Bei den Verfahren 2 und 3 werden die Bettungsmoduli entweder eingegeben oder mit den eingegebenen Bohrprofilen und deren Baugrunddaten berechnet. Bei den Verfahren 4 bis 9 werden die Bettungsmoduli aus den Sohldrücken und Setzungen errechnet. Zur Berechnung von Fundamentsystemen mit sehr vielen FE-Elementen nach dem Steifemodulverfahren kann ein sehr schnell ablaufendes Spezialmodul benutzt werden.

ELPLA kann auch zur Berechnung von Systemen mit mehreren nebeneinander angeordneten schlaffen, starren und elastischen Platten benutzt werden.

About GEOTEC Software

GEOTEC Software is providing universities and consulting companies by the right tools for the last 20 years. We also assist our clients on various geostructural projects. From basic to advanced problems, GEOTEC Software can provide you with the right technical assistant.

Language

Search